Herzlich willkommen  in unserem FAQ-Bereich

Hier erfahren Sie alles Wesentliche über unsere Vorgänge. Denn uns ist es sehr wichtig, dass Sie verstehen, was wir mit Ihrem Fahrzeug oder Ihrem Eigentum tun. Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind! Und da verstehen wir, dass Sie eventuell Bedenken haben, wenn Sie Ihr Fahrzeug aus der Hand geben sollen.

In der Vergangenheit haben wir im persönlichen Gespräch vielen ihre Bedenken nehmen können. Um Ihnen im Vorfeld bereits einige Fragen beantworten und damit Ihre Bedenken minimieren zu können, möchten wir nun die häufigsten von Kunden gestellten Fragen hier auflisten. Nehmen Sie sich daher kurz etwas Zeit, vielleicht ist auch Ihre Frage bereits dabei.

Wie breit darf ein Blendstreifen auf der Windschutzscheibe sein?

Der Gesetzgeber hat dies in der StVzo klar geregelt. Es dürfen nur insgesamt 0,1 qm der Scheibenfläche beklebt sein. Dazu gehören allerdings auch Europlakette, Vignette usw. Wichtig: Die Sicht darf natürlich nicht behindert sein.

Dürfen Folien auch an den vorderen Scheiben verklebt werden?

Nein! Die StVzo schreibt vor, dass für alle Folien die auf Fensterflächen geklebt werden, eine Folien ABG (Allgemeine Betriebsgenehmigung) vorliegen muss. Für alle am Markt befindlichen Folien jedoch, gibt es nur eine ABG ab der B-Säule. Somit dürfen KFZ Sonnenschutzfolien NUR an den hinteren Scheiben aufgebracht werden. Windschutzscheibe und vordere Seitenscheiben müssen frei bleiben!

Wird mein Fahrzeug beim Folieren zerlegt?

Jein! Natürlich ist es notwendig, z.B. die Türgriffe auszubauen. Auch gesteckte Zierleisten, Embleme sowie Bauteile, die sich inmitten einer Fläche befinden, werden gelöst, wenn ein Schnitt zu auffällig wäre. Aber keine Angst! Natürlich werden alle Arbeiten von einem gelernten KFZ -Mechaniker durchgeführt. Grundsätzlich vertreten wir aber die Auffassung „Weniger ist mehr!“. Daher bauen wir nur ab, was unbedingt nötig ist. Stoßfänger, Scheinwerfer, Rückleuchten etc. werden daher gar nicht ausgebaut.

Kann ich die Folie polieren?

Ja, glänzende Folien können Sie mit der Hand polieren. Allerdings sollten Sie nur Wachspolituren verwenden, die keine Schleifmittel enthalten.
Maschinenpolitur ist jedoch strikt VERBOTEN. Der Kleber würde hierbei warm werden und dadurch die Folie ablösen.

Wie lange sind die Folien haltbar?

Um diese Frage zu beantworten, muss man die Folien in 3 Kategorien einteilen: glänzend, matt und Chrom Hochglanz.

Während glänzende Folien mit einer Haltbarkeit von 3-5 Jahren die größte Beständigkeit aufweisen, liegen matte Folien mit einer pflegebedingten Haltbarkeit von 2-4 Jahren im guten Mittelfeld. Die Chrom Hochglanz-Folien haben letztendlich eine Alltagstauglichkeit von ca. 1-2 Jahren. Grundsätzlich hängt die Haltbarkeit aber, wie beim Fahrzeuglack auch, von der Pflege ab. Wenn Sie Ihre Folie also entsprechend pflegen, werden Sie über Jahre hinweg Freude daran haben!